Tuvana Hotel

Contact us

Tuvana Hotel Tuzcular Mah. Karanlık Sok. No:18 Kaleiçi / Antalya - TURKEY

Altstadt Kaleiçi

Öffnungszeiten: 24 Stunden

Wie komme ich da hin: zu Fuß

Wie lange dauert der Weg: Sie sind schon da!

 

Antalya welcher Name die Ansiedlung von Attalos bedeutet, wurde von Attalos II gegründet. Nach dem Fall des Pergamon-Königreichs (133 v. Chr.) war die Stadt eine Zeit lang unabhängig und befand sich unter der Autorität von Piraten. In 77 v.Chr. unter Kommandant Servilius Isauricus war das Gebiet im Römischem Besitz. In 67 v.Chr. wurde es die Basis von der Pompeius Marine. Als Hadrians Attaleia im Jahr 130 n. Chr. die Stadt besuchte, fing die Stadt an sich zu Entwickeln. Während der Byzantinische Herrschaft war Attaleia das Bischofsamt Zentrum. Nach der Türkischen Invasion unterziehte sich die Stadt drastischen Entwicklungen. Da die Moderne Stadt von Antalya auf einer antiken Siedlung gebaut wurde, gibt es in Antalya heute nur noch wenige antike Ruinen. Eines der sichtbaren Ruinen ist ein Teil des Hafens, der als die alte Hafenmauer um den Hafen beschrieben wird.Das restaurierte Hadrianstor, das sich außerhalb der Parkmauern befindet ist eines der schönsten Merkmale in Antalya. Attaleia hatte sicherlich Tempel, Agora und Theater wie die meisten antiken Städte einmals hatten. Heutzutage sieht man leider von diese Merkmalen nichts mehr.

Altstadt; Ein großer Teil von der hufeisenförmigen Stadt wurde abgerissen und ist verschwunden. Die Altstadt ist von allen seiten mit alten Mauern versehn. Die Mauern sind eine Kombination Hellenistischer, Römischer, Byzantinischer, Seldschukischer und Osmanischer Epochen und Kulturen. Die Mauern haben 80 Türme und ca. 3000 Mauersteine. Einige Ziegeldachhäuser befinden sich innerhalb der Mauern. Die typische Bauweise von Häusern vermittelt nicht nur ein Teil der Architektonische Geschichte, sondern spiegelt auch Ihr Lebensstil, Brauchtum und Traditionen der Region wider.

Im Jahr 1972 wurde der innere Hafen und die Altstadt von Antalya wegen seiner einzigartigen Beschaffenheit vom „Obersten Kultusministerium“ als „Schutzgebiet“ unter Schutz gestellt.

Am 28. April 1984 wurde der Tourismuspreis für den Goldenen Apfel an das Ministerium für Tourismus von der FJET (International Tourism Writers Association) verliehen aufgrund der Restaurierungsarbeiten des „Antalya Kaleici Komplexes“. Heutzutage ist die Altsatdt mit Hotels, Pensionen, Restaurants und Bars zu einem Unterhaltungszentrum geworden

Da Antalya sich im  Südwesten der Türkei und an der Mittelmeerküste befindet, ist es das Anatolische Tor zum Meer geworden.Die Geschichte der antiken Stadt Attaleia besagt dass der Pirat namens Korykos den Hafen entdeckt hat. Korykos sind Stein Höhlen die für die Natürliche Struktur der Klippen wichtig sind.Seit dem 2. Jh. V. Chr erhielt das antike Attaleia eine kontinuierliche Besiedlung und hat es geschafft, bis zum heutigen Tag zu überleben. Die hufeisenförmige Stadt Antalya ist durch zwei dicke Mauern geschützt. Die Mauren wurden in der Antike gebaut. Die Römer legten den Grundstein für die Hellenistische Mauer und die Seldschuken haben Sie Repariert und ausgebaut. Für den Mauer bau wurden viele Steinblöcke mit antiken Inschriften verwendet die bis zum 19. Jahrhundert gut geschützt waren.Heutzutage sind Ruinen neben den Drei berühmten Bauten wie der Hidirlik Turm, das Hadrianstor und den Glockenturm schwer zu finden.Heute wird die Stadt, umgeben vom Meer und Mauern Kaleiçi (Altstadt) genannt.Die Straßen und Gebäude tragen immer noch die Spuren und die Geschichte Antalza insich und sind voller Sehenswürdigkeiten. Die engen Gassen innerhalb der Altstadt strecken sich vom Hafen bis in die Stadt hoch. Ein paar der wichtigsten Merkmale Antalyas, sind das Geriffelte Minaret, , Cyrus Madrasa, Karatay Madrasa, Pier Moschee und die Tekeli Mahmut Pasha Moschee. Die atemberaubende Aussicht auf den Hafen und die Altstadt bei Tag und Nacht inspiriert immer wider internationale Künstler, Dichter und Schriftsteller.

Die Altstadt von Antalya ist vom Meer im Westen, den Straßen im Norden und Osten und den Ruinen der alten Stadtmauern umschlossen. Die Altstadt hat Ihren Traditionellen Touch erhalten indem es keine Moderne Gebäude in der umgebung gibt. Die Siedlungsstruktur der Altstadt, die durch die mittelalterliche Mauer an der Hidirlik-Straße getrennt ist, ist auf zwei verschiedene Arten strukturiert.Das Gebiet zwischen der Republic Street und den Straßen die gerade erwähnt wurden, wurde Ökologisch mit Topopgraphie und den Mauern entworfen.Inseln zwischen den Straßen sind von unterschiedlichen größen. Die Mauer die sich bis zum Karaialioğlu-Park und den Außenmauern streckt gibt beim Hıdırlık-Turm eine Gitterstruktur. Strukturierte Inseln sind normalerweise glatt  und in rechteckiger Form. Häuser öffnen von einer Seite zur Straße und von der anderen zum Garten. Cantilever bereichern Gassen und kleinen Orte. In der Altstadt gibt es Häuser mit zwei oder drei Stockwerken.In den zwei- und/oder dreistöckigen Häusern von Kaleiçi gibt es manchmals ein Zwischengeschoss.Die unteren Stockwerke und der oberste Stock sowie den steinigen Hofplätzen wo sich der Service-Hof befindet.

Als sich dort der Alltag abspielte, befanden sich auf dieser Etage Herde, und Räume die als Ställe und Lagerhäuser dienten.

Die hohen Mauern die diese Orte umgeben bieten dem Haus Privatsphäre. Treppen die den Innenhof und den ersten Stock miteinander verbinden ermöglichen den Übergang zum Zwischengeschoss.Zwischengeschosse können als Lager genutzt werden.Die Zimmer im Obergeschoss sind miteinander verbunden und die Halle öffnet sich zum Flur. Jeder Raum, der mit der Halle verbunden ist, ist so geformt, dass das tägliche Leben mit Leichtigkeit fortgesetzt werden konnte.

Alter Hafen

Öffnungszeiten: 24 Stunden

Wie komme ich da hin: zu Fuß

Wie lange dauert der Weg: 1 minute

Der alte Hafen von Antalya is umranded von einer Klippe. Der Hafen ist eine malerische Ansammlung von Boutiquen, hübschen Cafés, Basaren und Yachten die auf ein schimmerndes Mittelmeer blicken.

Es ist schwer vorstellbar dass dieser Ort einst das wichtigste Wirtschaftszentrum von Antalya war. Heute ist es ein friedlicher Ort um sich zu erholen und Bootsausflüge zu machen.Vom 2. Jahrhundert bis Mitte des 20. Jahrhunderts war dies der wichtigste Hafen in Antalya der Handel und Wohlstand in die Stadt und Region brachte. Jetzt ist es Pefekt zum Kaffe Trinken, einzukaufen und dann den Sonnenuntergang über dem Meer anzuschauen.Oder fahren Sie mit einem der vielen Ausflugsboote auf das Mittelmeer hinaus und breiten Sie danach Ihr Handtuch an einem leeren Strand aus.

Geriffeltes Minarett

Öffnungszeiten: 24 Stunden

Wie komme ich da hin: zu Fuß

Wie lange dauert der Weg: 1 minute

Antalyas markanteste Sehenswürdigkeit ist das Yivli Minarett (geriffeltes Minarett), das vom Seldschuken-Sultan Alaeddin Keykubad (1219-36) erbaut wurde.Das Minarett ist ein typisches Beispiel der Seldschukischen Architektur mit einer quadratischen Basis die von einer achteckigen Trommel überragt wird, die den geriffelten Schaft und die Galerie enthält. Die angrenzende Moschee aus dem 14. Jahrhundert ist noch heute in Gebrauch.

Hadrian’s Tor

Öffnungszeiten: 24 Studen

Wie komme ich da hin: zu Fuß

Wie lange dauert der Weg: 3 minuten

Das Hadrianstor ist das Markanteste Haupttor von allen Eingangstoren in die Altstadt von Kaleiçi. Längere Abschnitte der Hellenistischen und Römischen Stadtmauern auf der Ostseite der Altstadt sind erhalten geblieben und das Hadrianstor ist der bemerkenswerteste Teil dieser Mauern.Zu Ehren des Besuchs von Kaiser Hadrian in 130 n. Chr. Errichtet, ist dieses imposante dreibogige Marmortor das von imposanten Türmen flankiert wird mit reichen bildhauerischen Verzierungen geschmückt.

Die Alte Stadt von Phaselis

Öffnungszeiten: 08:00 – 19:00 Uhr

Wie komme ich da hin:

  • Mit dem Auto ;
  • Mit dem Bus (LC07 von der Yüzüncü Yıl Str. bis zum Aquarium,  umsteigen in den Phaselis minibus and der Bushaltestelle)

Wie lange dauert die Fahrt: ca. 2 Stunden

Die antike Stadt von Phaselis wurde im jahr 700 v. Chr. Von rhodischen Kolonisten erbaut und war besetzt von der Archaischer Zeit bis zum Hochmittelalter.Phaselis war ein wichtiger Ort für Ost-Lykien und ein wichtiges Handelszentrum für Ägypten, Griechenland sowie auch Asien.Jetzt dient Phaselis historischem Interesse. Es gibt 3 Häfen, eine breite alte Straße, das Hadrian Waterway Gate, Ruinen von Geschäften, ein römisches Bad, Agoras und ein Theater. Davon stammen einige der Sehenswürdigkeiten aus dem Jahr 2 v.Chr.

Koprülü Schlucht National Park

Öffnungszeiten: 08:00-18:00 Uhr

Wie komme ich da hin:

  • Mit dem Auto – Fahren Sie nach Serik, 5 km nach Serik biegen sie bei der Beşkonak Kreuzung ab. Danach sind es noch 37 Km bis zum ziel.

 

  • Mit dem Bus – Gehen Sie zu dem Busbahnohof „Otogar“ mit dem Tram von İsmetpaşa, nehme Sie eine Bus der nach Manavgat fährt und steigen sie in Beşkonak um und nehmen Sie den Bus nach „Köprülü Kanyon“.

 

Wie lange dauert die Fahrt: ca. 2 Stunden

Der Koprulu (Köprülü) Canyon Nationalpark ist das beliebteste Wassersportgebiet der Türkei. Der Nationalpark eignet sich hervorragend zum Wandern oder zum erkunden der antiken Ruinen oder auch einfach zum es in der dramatischen mediterranen Landschaft zu Genießen.Der Koprulu Canyon National Park liegt inmitten vieler natürlicher Schönheiten in einem Talund erstreckt sich über 14 km entlang des Kopru-Flusses und erreicht eine maximale Höhe von 400 m.Der Koprulu-Canyon-Nationalpark liegt hoch in den Bergen, 96 km Nordöstlich der Provinz Antalya. Auf der Nebenstraße Nordöstlich von Antalya nehmen Sie die Abzweigung nach Tasagil und Beskonak (Beşkonak), und erleben Sie eine schöne, kreisförmige, und malerische Route die zum Nationalpark führt. Die Straße durchquert und fährt über das klare, fließende Wasser des Gebirgsflusses und führt durch unberührte Wälder und über plätschernde Wasserfälle. Sie werden oft anhalten und Ihre Kamera nutzen um dieses malerischen Tal festzuhalten. Auf dem Rastplatz gibt es Fischrestaurants mit köstlichen Speisen. Die Bergsteiger werden nicht widerstehen können an diesem landschaftlich schönen Ort zu klettern, zu erkunden und zu campen. Der weg nach Antalya zurück führt über die andere hälfte der Panoramastraße. Die Oluk-Brücke auf dem Kopru Fluss und die Bugrum-Brücke auf dem Kocadere-Strom sind bemerkenswerte Beispiele Römischer Ingenieurskunst. Die Oluk Brücke wurde im 2. jahrhundert nach.Chr. 27 meter über der Schlucht mit Steinblöcken und überlappender Technik gebaut. Der Koprulu Canyon National Park hat eine reiche vegetation mit Rotkiefern, Schwarzkiefern, Zedern, Tannen, Eichen und wilden Oliven. Der Koprulu Canyon National Park beherbergt auch den größten Zypressenwald Kleinasiens. Die antike Stadt Selge und der Bozburun Berg befinden sich innerhalb der Grenzen des Nationalparks. Flößer steigen bei der Oluk Brücke  oder in der Beskonak Stadt in the Fluss ein für Rafting. Dorffreundliche Gästehäuser sind in der Umgebung verfügbar. Die Kopurlu Schlucht ist eine der längsten in der Türkei. Der Kopru Fluss ist berühmt für seine Lachsforellen. Zypressen, Zedern, Rotkiefern und Schwarzkiefern bilden das Ökosystem der Gegend und der 400 Hektar große mediterrane Zypressenwald ist die bedeutendste vegetation im Koprulu Canyon National Park. Die römische Brücke Oluk die über die Schlucht führt und die Brücke Bugrum die über den Kocadere-Strom führt waren technische Meisterleistungen ihrer Zeit.

Perge (Museumskarte gültig)

Öffnungszeiten: April – Oktober von 08:00 – 19:00 Uhr

November – März  08:00 – 17:00 Uhr

Wie komme ich da hin:

Mit dem Auto – fahren Sie nach Aksu, folgen Sie den Straßenschildern und biegen Sie bei der Antalya- Isparta Kreuzung ab.

Wie lange dauert die Fahrt: ca. 1 Stunde

 Perges riesiges, mit Trümmern vollgestopftes Stadion, der halb zerstörte Tempel und die riesige Agora sind von einer Atmosphäre vergangener Pracht durchtränkt. Dies war einst die Hauptstadt des antiken Pamphylien, die zuerst unter griechischer und dann unter römischer Herrschaft blühte. Die Ruinen hier sind nicht so gut erhalten wie an anderen Touristischen Orten an der türkisfarbenen Küste der Türkei, aber das bedeutet auch dass sie weniger Menschenmassen anziehn und die Besucher in der Lage sind die langen Säulenstraßen und die halb eingestürzten Tempel in Ruhe zu erkunden. Besonders interessant sind die römischen Bäder, das Hellenistic Gate und die Akropolis.

Termessos (Museumskarte gültig)

Öffnungszeiten: Im Sommer von 08:00-19:00 Uhr

Im Winter von 08:00-17:00 Uhr

Wie komme ich da hin:

Mit dem Bus – Fahren Sie nach „Otogar“mit dem Tram,und steigen Sie in einen Korkuteli Minibus um.

Mit dem Auto – Fahren Sie auf der Antalya – Denizli Route D350/E87, 36km

Wie lange dauert dir Fahrt: ca. 1 Stunde.

Weder den Griechen noch den Römern gelingt es, die kriegsähnlichen Pisiden zu zähmen, die ihre Unabhängigkeit vom Berghorst Termessos aufs schärfste geschützt haben.Die gut erhaltenen Ruinen dieser antiken Stadt liegen verstreut an einem zerklüfteten Hügel mit atemberaubenden Ausblicken über die umliegende Landschaft.Tragen Sie gute Wanderschuhe und nehmen Sie viel Wasser mit, wenn Sie diese Ortschaft vollständig erkunden möchten. Die Kolonnadenstraße und die obere Agora sind besonders beeindruckend, aber lasses Sie sich genügend Zeit für  das Theater, wovon die Ausblicke über die Gipfel des Taurusgebirges surreal und wunderschön sind.

Göynük Schlucht

Öffnungszeiten: 24 Stunden

Wie komme ich da hin:

  • Mit dem Auto – Fahren Sie der Antalya – Kemer D400 Route entlang und biegen Sie beim Avantgarde Hotel nach der Brücke Rechts ab.
  • Mit dem Bus- Nehmen Sie LC07 von der Yüzüncü Yıl Str. bis zum Aquarium, und steigen Sie in einen Antalya – Göynük Bus um. Der „Kanyon Minibus“ fährt alle Stunde.

Wie lange dauert die Fahrt: ca. 2 Stunde

 Göynük Kanyon ist einer der beliebtesten Wanderwege in der Region von Kemer und ist berühmt für seine natürliche Schönheit. Es ist ein Muss für alle, die sich für aktiven Tourismus interessieren.

Aspendos (Museumskarte gültig)

Öffnungszeiten: Im Sommer : 08:00-19:00 Uhr

Im Winter:  08:00-17:00 Uhr

Wie komme ich da hin: mit dem Auto – Fahren Sie der Antalya – Serik D400 Route entlang (50 km)

Wie lange dauert die Fahrt: ca. 1-1,5 Stunden

Aspendos ist eine antike griechisch-römische Stadt, die mit Pamphilia verwandt war, genau wie Perge. Aspendos ist berühmt für sein sehr gut erhaltenes antikes Theater, wo jedes Jahr das Internationale Opern- und Ballettfestival stattfindet.

Nationale und internationale Opern- und Ballettensembles nehmen an diesem Festival teil, um es spektakulär zu machen. Neben dem Theater gibt es Strukturen wie das Nymphäum, die Agora, die Basilika und das römisches Aquädukt mit der Eurymedon-Brücke.